Gregen kommt in Wallung…

Ist das bereits der vorauseilende Atem des Frühlings, der den Schnee aus dem Stadtbild entfernt hat? War das gestern nicht ein prachtvoller Tag? Gregen streckte auf dem Balkon die Glieder aus und genoss eine Tasse Kaffee, bekleidet nur mit einer Unterhose und einem leichten Überwurf aus Fleece, einer Übergangsjacke. Es war nicht kalt.

Frühling. Die Zeit, in der wir endlich wieder ins Freie strömen können, um frischen Benzinduft einzuatmen. Es gibt keine kostbarere Jahreszeit. Nach und nach häuten die Menschen textile Schichten vom Körper und was zum Vorschein kommt, gefällt einem sehr. „Ein jeder Frühling ist neue Feier der großen Vereinigung der männlichen und weiblichen Natur.“

„Jawoll!“ ruft man. Die Hormone kommen in Wallung. Dieser Winter hat uns viel zu lange in sein Kettenhemd gezwängt.

 

ritter lustig

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.